2021

2021 - Obblighi di trasparenza ex L.124/2017

Der Bunker Jugendtreff hat für die Tätigkeiten 2021 folgende Beiträge erhalten:

Gemeinde Bozen 54.000 Euro, Stadtratbeschluss 161 d. 12.04.2021
Provinz Bozen (Amt f. Jugendarbeit) 41.250 Euro, Dekret Abteilungsdir. dt. Kultur Nr. 3002 vom 01.03.2021
Provinz Bozen (Amt f. Jugendarbeit) 13.750 Euro, Dekret Abteilungsdir. dt. Kultur Nr. 14667 vom 14.09.2021

Landeszivildienst im Bunker

Die Jugendtreffs und –zentren als offene Jugendeinrichtungen bereichern das Angebot für Jugendliche in den Gemeinden und Städten Südtirols. Jugendliche können sich in den Jugendzentren frei treffen. Die pädagogische Arbeit in den Treffs fördert die aktive Beteiligung der Jugendlichen. Diese schaffen sich Freiräume im Inneren aber auch außerhalb der Einrichtungen.

Profil:
Neben der laufenden Arbeit eines Jugendzentrums (Beziehungsarbeit, freizeitpädagogische Arbeit, Organisieren von Events, Ausflügen, usw.) ermuntern wir die Zivildienstleistenden, gemeinsam mit den Jugendlichen eigenständige Projekte zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Fortbildungsangebote in Anspruch zu nehmen. Kenntnisse der deutschen u. italienischen Sprache sehr hilfreich.

Modalitäten
8 oder 12 Monate Dauer (Inklusive Urlaubstage und Freistellungen).
5-Tage-Woche a 30 Stunden. Spesenvergütung: 450 Euro netto im Monat.
Zivildienst in Kooperation mit unserer Dachorganisation “netz | Offene Jugendarbeit”


Anmeldung und Dienstantritt

Interessierte können sich ab jetzt für eine Stelle bewerben, Bewerbungsschluss ist 15. Juni, Dienstantritt ab Oktober 2019.

Modalitäten:
Fragen und Bewerbung mit Lebenslauf (Curriculum und Motivationsbrief) AN info@bunkertreff.it

werbebild-zivildienst.jpg